Wie packe Ich einen Koffer richtig?

Koffer richtig packenBevor Sie ihren Koffer packen sollten Sie sich einige Fragen stellen, um sicher zu gehen dass ihnen während der Reise nichts fehlt.
Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen zusammengefasst.

  • Was für eine Art von Reise unternehmen Sie? Geschäftlich, Privat?
  • Wie lange dauert diese Reise an?
    • Wie soll das Wetter am Urlaubsort werden?
    • Nehme Ich eine extra Tasche für Handgepäck?
      • Wie lange dauert der Flug? Brauche ich Unterhaltung auf dem Flug (z.B. Buch).
      • Business Koffer kaufenMit den Fragen im Hinterkopf suchen Sie nun ihr Gepäck zusammen.
        Klamotten, Schuhe, Dokumente, Kosmetik, Elektronik, Medizin etc.
        All diese Gegenstände werden möglichst ausgebreitet auf eine flache und übersichtliche Fläche
        Ein Bett eignet sich hierbei am besten.
        Mit dieser Methode fällt am ehesten auf, wenn von etwas zu viel, zu wenig oder gar nicht vorhanden ist.
        In Kombination mit einer selbsterstellten Checkliste kann kaum noch etwas schief gehen.

      • Trolley kaufenIst alles vollständig auf dem Bett sollte zuerst einmal eingeteilt werden was in das Handgepäck gehört, darf und sollte.
        Weitere Informationen zum Thema Handgepäck gibt es in diesem Artikel.
        Sollten Sie nicht alleine Reisen empfehlen wir das Gepäck über Kreuz zu packen.
        Sprich jeder verteilt seine Klamotten über mehrere Koffer.
        Somit steht man am Flughafen nicht ohne da, wenn ein Gepäckstück verloren gehen sollte, oder später ankommt.

      • Trolley TestJe nachdem wie viel Gepäck nun auf ihrem Bett liegt und in den Koffer/Tasche kommt entscheiden Sie was für ein Koffer mitkommt.
        Ebenso wichtig für diese Entscheidung ist die Art des Gepäcks.
        Zwar sind Hartschalenkoffer unflexibel, aber bieten für das Gepäck den besten Schutz.

      3, 2, 1 Packen!

      Reihenfolge beachten.

      Da nun alles gut auf einer Fläche verteilt ist kann gezielt gepackt werden.
      Zuerst sollte mit den schwersten Objekten begonnen werden.
      Dazu gehören zum Beispiel Schuhe, Haar Föhn und Kulturbeutel.
      Achtung: Schuhe in eine Plastiktüte packen. Genauso wie sämtliche Kosmetika!
      Schuhe können ebenso mit kleinen Dingen wie Socken gestopft werden.
      Die Lücken im Koffer werden idealerweise mit Socken, Unterwäsche und zusammengerollten Gürteln gestopft, so dass möglichst eine ebene Fläche entsteht.
      Größere Hohlräume im Koffer können mit eingerollten Shirts gestopft werden.
      Bei Pullovern, Shirts und Hosen empfiehlt sich generell das Rollen anstatt dem Falten.
      Das Rollen senkt das Potential für Falten und spart enorm Platz.
      Oberhalb dieser Schicht werden, je nach Größe des Koffers Hemden, Sakkos, Blusen und Hosen möglichst wenig bis gar nicht gefaltet gelegt.
      Jede Falte erhöht das Risiko Knitter in den Klamotten zu haben.
      Bei Hemden empfiehlt sich die Ärmel nach innen zu falten, dadurch entsteht eine natürlich aussehende Falte.
      Wer Seidenpapier zur Verfügung hat kann damit die Ärmel seiner Hemden und Sakkos ausstopfen, so kann auch im kleinen Koffer ein Sakko faltenfrei transportiert werden.
      Sollten Sie mehrere Hosen und Hemden einpacken und verzichten auf die Methode des Rollens, so legen Sie nicht die Hosenbünde, Hemdkragen auf dieselbe Seite.
      Sonst füllt sich der Koffer ungleichmäßig.
      Offene „Löcher“ können ebenso gut mit Ladegeräten und Kabeln ausgefüllt werden, sollten diese nicht direkt im Flugzeug gebraucht werden.

      Nachbereitung

      Sie haben ihren Koffer fertig gepackt?
      Gehen Sie noch einmal die Checkliste durch, wenn Sie sich sicher sind dass alles eingepackt ist, gehen Sie sicher ob die nötigen Dokumente in ihrem Handgepäck verstaut sind.
      Eine gute Nachbereitung ist die beste Vorbereitung für den Urlaub.
      Somit ersparen Sie sich unnötige „Kramerei“ am Flughafen oder vor dem Hotel.
      Ist alles Abflug fertig?
      Dann sollten Sie ihren Koffer wiegen und mit dem Maximalgewicht ihrer Fluggesellschaft abgleichen.
      Das Maximalgewicht kann bei jeder Fluggesellschaft variieren.


      Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.